Weniger Fleisch, weniger Energieverbrauch

Weniger Fleisch, weniger Energieverbrauch

10-05-2018

Weniger Fleisch, weniger Energieverbrauch

Laut eines neuen wissenschaftlichen Klimaberichts der Vereinten Nationen, müssen wir mehr in nachhaltige Energie investieren. Wir müssen unsere Investitionen sogar mehr als verdreifachen! Wir stimmen dem vollkommen zu! In diesem Artikel zeigen wir daher einen einfachen Weg, um die Umwelt zu unterstützen und hierzu beizutragen. Machst du mit? Entscheide dich dann für pflanzliches Eiweiß anstatt für Fleisch, um deinen Eiweißbedarf zu decken. Die niederländische Forschung zeigt in einer Untersuchung, dass wenn Niederländer an nur einem Tag tierisches Eiweiß durch pflanzliches ersetzen würden, es denselben Effekt hätte, als wenn man 430.000 Autos von der Straße nehmen würde. Die gleiche Studie zeigt ebenfalls, dass es auch noch gesünder ist, tierisches Eiweiß zu ersetzen. (Quelle

Schädliche Stoffe

Eine wichtige Quelle schädlicher Treibhausgase ist Fleisch. Alle Autos, Lastwagen, Boote, Züge und Flugzeuge zusammen, stoßen weltweit genauso viel Treibhausgas aus, wie die Viehzucht. Ganze 18 Prozent. Es scheint, dass Rindfleisch hierbei am schlechtesten abschneidet. Bei der Produktion wird nicht nur Kohlendioxid freigesetzt, sondern auch Methan und Lachgas. Diese Substanzen sind noch schädlicher für die Umwelt.

Weniger Fleisch ist gesund

Weniger Fleisch zu essen, ist daher eine einfache Lösung. Und das kann sogar noch gesünder sein. Vor allem, wenn du das Fleisch durch Produkte mit weniger gesättigtem Fett ersetzt, was ja auf fast alle pflanzlichen Produkte zutrifft. Achte jedoch trotzdem darauf, dass du die täglich empfohlene Menge an Eiweiß zu dir nimmst. Der Bedarf liegt zwischen 75 und 125 Gramm.

Fleischersatz

Fleischersatz ist derzeit ebenfalls sehr angesagt und wird in vielen Variationen angeboten. Aber was musst du dann essen, wenn du auf Fleisch verzichtest? Guter Fleischersatz enthält Eisen, Eiweiß und Vitamin B12 und / oder B1. Wir listen die Produkte, die diese Anforderungen erfüllen, für dich auf:

 

  • Eier: Enthalten neben Eisen und Vitamin B, auch Vitamin A.
  • Nüsse und Kerne: Verwende sie nicht zu oft als Fleischersatz und rechne mit etwa 40 Gramm für einen Erwachsenen.
  • Hülsenfrüchte: Mit einer Portion ersetzt man sowohl Kartoffeln als auch Fleisch. Bohnen, Erbsen, Kapuziner und Linsen sind Hülsenfrüchte.
  • Soja: Ein guter Fleischersatz, weil Soja Eisen und Vitamin B1 enthält. Tofu und Tempeh sind Sojaprodukte und sehr gut in Gerichten zu verarbeiten.
  • Tahin, Hummus und Falafel: Leckere Aufstriche aus gemahlenen Hülsenfrüchten.

 

Deshalb haben wir diese Woche ein vegetarisches Gericht mit unseren Vitanu Tagliatelle:

 

Zutaten 4 Personen

1 Beutel Vitanu Tagliatelle

2 Knoblauchzehen
50 g Parmesan
45 g Walnüsse
15 g Petersilie
6 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

1 Zucchini (etwa 400 g)


Einfaches kann so lecker sein!

 

Vorbereitung

Knoblauch schälen. Walnüsse, Petersilie und Knoblauch in einer Küchenmaschine zerhacken. Den geraspelten Parmesan hinzugeben und alles mischen. 5 EL Öl hinzugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung

Die Zucchini waschen und mit einem Käsehobel in Streifen schneiden. Die Vitanu Tagliatelle gemäß der Verpackung zubereiten. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben ca. 4 min. unter regelmäßigem Wenden braten. Die Tagliatelle und die Zucchini mischen und auf den Tellern verteilen. Das zuvor zubereitete Pesto drüber geben und genießen!

Züruck zur Übersicht