Stress eine ursache von Übergewicht? JA!

Stress eine ursache von Übergewicht? JA!

23-02-2018

Wenn du dich in einer Stresssituation befindest, produziert der Körper in den Nebennieren das Stresshormon Cortisol. Cortisol sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel steigt, wodurch mehr Energie zur Verfügung gestellt wird, um kurze Stresssituationen zu überleben. Das ist natürlich sehr praktisch in kurzen Stresssituationen, in denen man vor etwas flüchten muss. Leider leiden viele Menschen heutzutage unter chronischem Stress. Stress im Job, in der Beziehung, finanzielle Probleme etc. Bei chronischem Stress produzieren die Nebennieren konstant Cortisol, wodurch dann kontinuierlich ein zu hoher Glucosegehalt im Blut zirkuliert. Der Körper reagiert hierauf, indem er Insulin produziert. Insulin fördert die Fettspeicherung in den Problemzonen wie z.B. dem Bauch und die Hüften. Es ist daher sehr wichtig, chronischen Stress zu reduzieren, wenn du abnehmen möchtest.

Jetzt ist dies natürlich einfacher gesagt, als getan. Du kannst dich schließlich in einer Situation befinden, die dir viel Stress bereitet, ohne dass du etwas an dieser Situation ändern kannst. Probiere dann in jedem Fall einen Weg zu finden, wie du mit der Situation umgehen kannst, so dass du weniger Stress erfährst. Probiere folgende Tipps, um die Produktion von Cortisol zu begrenzen:

  • Trinke weniger (oder keinen) Kaffee.
  • Gönne dir zwei- oder dreimal am Tag 10 Minuten Ruhe, indem du einen kurzen Spaziergang machst.
  • Mache Sport. Wenn du trainierst, verlagerst du deine negativen Gedanken und konzentrierst dich nur auf den Sport, den du gerade machst.
  • Sorge dafür, dass du ausreichend schläfst. Schaue vor dem Schlafengehen nicht zu lange auf den Fernseher oder das Telefon, da die Produktion des Schlafhormons Melatonin beeinträchtigt wird. Hierdurch wirst du weniger ausgeruht wach.
  • Nimm ein Vitamin B-Präparat. Vitamin B hat einen positiven Einfluss auf die Nebennieren und kann dabei helfen, besser mit Stress umzugehen.
  • Achte auf deine Atmung. Atme tief und ruhig in den Bauch.

Erstelle eine To-do-Liste. Schreibe die Dinge auf, die du erledigen musst und hake sie ab, wenn du sie getan hast. Das gibt Ruhe und sorgt für weniger Stress. 

Züruck zur Übersicht