SCHAUE NICHT NUR AUF DIE WAAGE

SCHAUE NICHT NUR AUF DIE WAAGE

09-03-2018

Fast jeder der eine Diät macht, geht regelmäßig auf die Waage um zu schauen, wie viel Erfolg man bereits hatte. Es kann einen motivierenden Effekt haben, wenn du siehst, dass dein Körpergewicht weniger wird. Es ist jedoch wichtig, nicht allein auf die Waage zu schauen, ob die Diät den gewünschten Effekt mit sich bringt. Im Folgenden erklären wir, warum das so ist.

Wenn du dich mehrmals in der Woche oder sogar mehrmals täglich wiegst, macht das nicht viel Sinn. Ein großer Teil deines Körpergewichts besteht nämlich aus Wasser. Wenn du Kohlenhydrate isst, werden diese als Glykogen in den Muskeln gespeichert und dienen dem Körper als Brennstoff. Glykogen speichert Feuchtigkeit. Je mehr Kohlenhydrate du zu dir nimmst, desto mehr Feuchtigkeit speichert dein Körper. Auch wenn du viel Salz isst und es draußen warm ist, speichert dein Körper mehr Wasser. Wenn du an einem Tag mehr trinkst, als an anderen Tagen, kann dies Einfluss auf dein Körpergewicht haben. Ein Liter Wasser wiegt nämlich auch ein Kilo. Alles in allem kann dies 1-2 Kilo Unterscheid machen und hat nichts mit der Menge an Körperfett zu tun.

Wenn du viel Sport machst, kann es ebenfalls sein, dass die Waage ein falsches Bild zeigt. Es kann sein, dass du in bestimmten Perioden z.B. 3 Kilo Fett verbrennst, aber durch den Sport 1,5 Kilo an Muskelgewebe zugenommen hast. Die Waage sagt dir dann, dass du nur 1,5 Kilo abgenommen hast, obwohl du tatsächlich 3 Kilo Fett verbrannt hast. Wiege dich daher nicht nur, sondern messe auch deinen Körperumfang. Du wirst sehen, dass dein Körper durch den Sport viel definierter wird und dein Körperfettanteil sinkt.

Wiege dich daher am besten 1x pro Woche und dann vorzugsweise am Morgen nach dem Aufstehen, bevor du etwas gegessen hast. Wenn du dich immer zur gleichen Zeit und auf nüchternen Magen wiegst, ist die Wahrscheinlichkeit von Schwankungen am geringsten.

Züruck zur Übersicht