Proteine, Fette und Kohlenhydrate?

Proteine, Fette und Kohlenhydrate?

08-02-2018

Alle Nahrungsmittel bestehen aus drei Hauptbestandteilen: Protein, Fett und Kohlenhydrate. Diese drei Gruppen (auch Makronährstoffe genannt) werden auf verschiedene Art und Weise verarbeitet und durch den Körper aufgenommen. Besonders Nahrungsmittel mit Proteinen (und in Maßen gesunde Fette) sorgen dafür, dass du einfacher abnimmst. Im Folgenden erklären wir, warum das so ist:

Protein

Beispiele für proteinreiche Produkte sind: Fleisch, Fisch, Geflügel, Joghurt, Eier und Quark. Proteine bestehen aus Aminosäuren die u.a. die Bausteine für das Muskelgewebe sind. Proteine haben wenig Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und geben für lange Zeit ein sättigendes Gefühl. Hierdurch isst du während eines Tages weniger, wodurch du schneller abnimmst. Außerdem werden Proteine nicht so schnell in Körperfett umgewandelt.

Fette
Beispiele für Produkte mit hohem Fettgehalt sind: Butter, Käse, Nüsse und Öle. Es gibt gesättigtes und ungesättigtes Fett. Ungesättigte Fettsäuren, wie Omega-3 in Fisch und Omega-6 in Pflanzenölen, sind sehr gesund. Transfette sind schädliche Fette die entstehen, wenn pflanzliches Fett durch einen chemischen Prozess in hartes Fett umgewandelt wird, so dass es streichfähig wird. Transfette findet man sehr häufig in Margarine, Keksen, Süßigkeiten und Fast Food. Versuche daher diese Produkte zu vermeiden. Beispiele für gesunde Fette sind Leinöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl, Nüsse, Kokosnussöl und frischer Fisch (nicht frittiert). Alle Fettsorten liefern mindestens 9 kcal. Nimm daher nicht zu viel Fett zu dir, wenn du abnehmen möchtest.

Kohlenhydrate
Beispiele für kohlenhydratreiche Produkte sind: Getreide, Obst, Zucker, Stärkeprodukte und Alkohol. Produkte mit Kohlenhydraten (wie Softdrinks, Süßigkeiten, Kekse, Gebäck, Chips, Alkohol und Mehlprodukte), die schnell durch deinen Körper aufgenommen werden, führen zu Schwankungen des Blutzuckerspiegels. Diese Produkte sorgen auch dafür, dass viel Insulin produziert wird, was zu einer Fettspeicherung in deinem Körper führt. Außerdem geben Kohlenhydrate nur für kurze Zeit ein sättigendes Gefühl, so dass du an einem Tag mehr essen wirst, als wenn du proteinreiche Produkte zu dir nimmst.

Züruck zur Übersicht